Sind Smoothies wirklich gesund?

Smoothies werden mit dem Versprechen verkauft, eine gesunde Ernährung als leckere und praktische Komplettlösung zu bieten. Seit Jahren wächst der Markt. Der tatsächliche Nutzen beschränkt sich aber allzu oft auf das bessere Gewissen der Käufer. Gesundheitliche Vorteile bieten viele Smoothies nicht. Dafür aber Kalorien.

 
 

Das deutsche Lebensmittelrecht kennt keine Definition von Smoothie. Die Mixtur kann von den Herstellern beliebig festgelegt werden. Dass mindestens 50 Prozent des Inhalts aus Obststücken oder Püree bestehen sollte, ist lediglich ein unverbindlicher Richtwert der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Die Hersteller werben gerne mit fruchtig klingenden Bezeichnungen für ihre Produkte, die sich bei näherer Betrachtung kaum halten lassen.

Was draufsteht ist nicht immer auch drin

Die Verbraucherzentralen haben den deutschen Smoothie-Markt unter die Lupe genommen und festgestellt, dass der eigentliche Inhalt von der durch den Produktnamen suggerierten Zusammensetzung stark abweichen kann. Ein „Mango-Maracuja-Smoothie“ etwa bestand zu 10 Prozent aus Maracujasaft (und nicht etwa aus Früchten) und zu fast drei Vierteln aus Apfelsaft und Apfelmark.

Einige Produkte in der Untersuchung bestanden zu 100 Prozent aus Saft. Die Hersteller lassen sich ihre Mixturen gut bezahlen. Die Verbraucherschützer haben ermittelt, dass 100 Milliliter bis zu 96 Cent kosten. Viele Produkte haben zudem nicht wenige Kalorien. Ein Beitrag zur Gesundheit wird so nicht geleistet.

Verbraucher müssen sich die Mühe machen, das Kleingedruckte der Zutatenliste zu lesen. Nur so lässt sich ermitteln,  was tatsächlich im Smoothie steckt. Je höher der Anteil an Püree und Fruchtstücken, desto besser. Eine gesunde Ernährung lässt sich durch den regelmäßigen Verzehr jedoch in den seltensten Fällen ersetzen. Auch eine finanzielle Ersparnis ist nicht drin.

Fazit: Mit einem Griff zur gesunden Ernährung ist nicht möglich. Smoothies müssen weitgehend als trendige Einnahmequelle für Lebensmittelkonzerne betrachtet werden und tragen herzlich wenig zu einem besseren Ernährungsstandard bei.

Weiterführende Informationen unter:
http://www.vz-nrw.de/UNIQ130299854901700/link868171A.html

Sind Smoothies wirklich gesund? » Antwort auf Frage.org geschrieben von Julian am Montag, 18. April 2011 um 14:33 Uhr.